mein ego

•März 22, 2011 • Hinterlasse einen Kommentar

ist dabei auf die größe einer rosine zusammenzuschrumpeln…

Nicht-Altersgemäßes Verhalten

•März 9, 2011 • Hinterlasse einen Kommentar

Ich möchte jetzt bitte aufstampfen, ein langes Gesicht machen und losheulen dürfen. Einfach so.  Einfach kindisch.
Ich habe keine Ahnung woher diese allgemeine Unzufriedenheit rührt, aber sie suckt. Es ist keine schlechte Laune. Ich bin nicht mal wirklich mies drauf ich fühl mich einfach…unwohl. Unzufrieden. Wenn es das ist, was Frauen u.a. in der Menopause mitmachen, freue ich mich da überhaupt nicht drauf. Es wird Frühling und ich bemängel die Gesamtsituation. Grundlos. Ich frustriere nicht nur mich selbst, sondern jeden anderen um mich herum und das nervt. Mich nervt es, dass ich andere nerve. Ich komme -generell- gut gelaunt nach Hause, laufe die Treppe fröhlich summend hinauf und rolle sie grollend wieder herunter. Warum? Woher soll ich das wissen? Ich wünschte, ich hätte eine Antwort auf diese durchaus berechtigte Frage. Ich habe keinen Grund zum Klagen. Suche ich mir einen? Nein. Mein Gemüt switcht unvorhersehbar von ausgeglichen zu ‘erzählt mir doch nichts! alles ist doof!’.
Gut, dass ich absolut nichts vorweisen kann, was mich in irgendeiner Art und Weise triggert, stimmt nicht. Und es ist auch nicht so, dass es niemanden gibt, mit dem ich darüber reden könnte aber… Auch wenn mein Schatten noch so klein ist, fällt es mir schwer darüber zu springen. Drüber zu springen und einzusehen, dass meine Probleme auch Probleme sind und nicht nur das, was ich von anderen höre. Nicht, dass mich jetzt jemand falsch versteht: Es gibt keine Menschen auf der Welt, die ich so sehr liebe wie meine Freunde und ich bin gerne und jederzeit da, wenn es etwas gibt, was man mir anvertrauen möchte -manchmal bitte ich ja sogar darum- aber angesichts dieser Erlebnisse und Problemstellungen fühle ich mich mit meinen Anliegen meistens sehr…unverschämt. Wie kann mich soetwas belasten? Das ist, als ob man sich Gedanken über seine viel zu hohe Kreditkartenrechnung macht, während woanders Menschen bei Erdbeben ums Leben kommen oder elendlich verhungern oder verdursten. Es ist beides auf seine Weise ‘schlimm’, aber beim Vergleich miteinander, erscheinen die roten Zahlen absolut unbedeutend…
Für alle die, die derzeit unter mir ‘leiden’ müssen: Es tut mir leid. Wenn ich endlich weiß, was die Ursache ist, werde ich sie bekämpfen. Bis dahin…/ignore
/:

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.